Plaça de l’Església

“La plaça era el meu teatre, i la meva palestra, i el meu gimnàs i el meu palenc. Més enllà de la plaça hi havia l’ample món?”

Orte Info

Urheber Llorenç Riber
Arbeit La minyonia d’un infant orat, 1935
Route

Orte Beschreibung

„Der Dorfplatz war also mein Theater, mein Boxring, meine Sporthalle, die Bühne meiner Wettkämpfe. Hinter diesem Platz sollte die weite Welt sein? Oh, die milden, goldenen Maiabende! Die alte, in der Sonne erglühte Kirche loderte wie ein goldener Leuchter. Sie war warm und pulsierend wie ein großes lebendiges Tier; sie war glatt anzufassen wie altes Elfenbein. Mit ihren Ritzen und Kerben aus alter Zeit war sie ein Zufluchtsort des brennenden Lebens. In jedem Ritz fand sich ein Nest; unter jedem Stein war ein Herzschlag. Der ganze Himmel brodelte von Flügeln und Schreien. Wie gefiederte Pfeile schossen die Mauersegler durch die Luft. Von den Feldern kam ein schwerer Geruch herüber, ein Geruch von Fülle. Die Ähren waren voll und schwellend, die Grannen färbten sich goldgelb. Zwischen Gerste und Hafer explodierte das heftige Blutrot des Klatschmohns. Die Kirschbäume protzten mit dem saftigen Fleisch ihrer Früchte, dem leuchtenden, schmackhaften Rubin. Es war die Zeit der Reife, wo alles lebt, liebt und brodelt.“

Ús de cookies

Aquest lloc web utilitza cookies perquè vostè tingui la millor experiència d'usuari. Si continua navegant està donant el seu consentiment per a l'acceptació de les esmentades cookies i l'acceptació de la nostra política de cookies, punxi l'enllaç per a major informació. ACEPTAR

Aviso de cookies