Avenc de Son Pou

“Aquesta muntanya és buida. Al seu interior hi ha un gran palau amb fonts d’aigua viva i olla de tenebres per posar-hi els atrevits.”

Orte Info

Urheber Josep Capó
Arbeit El tresor de l’avenc de Son Pou Rondalla popular recollida per Josep Capó
Route

Orte Beschreibung

„Dieser Berg ist hohl. In seinem Innern steht ein großer verzauberter Palast oder ein Schloss mit großen Sälen und Säulen aus farbigem Marmor und Brunnen mit sprudelndem Wasser und einem nachtschwarzen Loch, in das die Vorwitzigen gesteckt werden. Da wohnen sieben Feen und bewachen den Schatz. An sonnigen Tagen und in hellen Mondnächten schlafen sie. Mindestens eine aber ist immer wach und passt auf den Schatz auf. Wenn es gewittert, bei Donner und Blitz, feiern sie große Feste mit Musik und Tanz, rauschende Bällen und Festessen und es fehlt nicht an den feinsten Speisen und Getränken. An bewölkten oder nebligen Tagen schlüpfen sie aus den Felsspalten – aber, wie ich dir schon gesagt habe, bleibt mindestens eine immer als Wache zurück –und treffen sich mit Feen und Elfen anderer Gegenden. Manchmal haben sie eine Versammlung auf den Ästen des Nussbaums von Son Pou abgehalten, oder auf der Myrte von Son Berenguer oder auf dem Zürgelbaum von Son Torrella.
Maria verließ den Ort ohne zu wissen, ob sie träumte oder wachte. Zu Hause angekommen, erzählte sie alles. Ihre Eltern dachten, dass sie den Verstand verloren hatte. Sie wiederholte aber alles so inständig, dass die Eltern schließlich sagten:
‚Es kann ja nicht schaden, wenn wir eine Kerze anzünden. Dann werden wir sehen, was passiert.‘
Und an einem Sonntag zündeten sie die fünf Pfund schwere Kerze an.“

Ús de cookies

Aquest lloc web utilitza cookies perquè vostè tingui la millor experiència d'usuari. Si continua navegant està donant el seu consentiment per a l'acceptació de les esmentades cookies i l'acceptació de la nostra política de cookies, punxi l'enllaç per a major informació. ACEPTAR

Aviso de cookies